Sechs Zierkirschen für Dieburg

Im neu bebauten Quartier Ringstraße, A.-Schweitzer-Straße, Otzbergweg wurden sechs Zierkirschen als ZukunftsBäume gepflanzt. Diese Pflanzung wurde seitens des Magistrats der Stadt Dieburg als Abschluss der Straßenbau- und Begrünungsmaßnahmen gewertet und entsprechend gewürdigt: Neben Bürgermeister Dr. Werner Thomas begrüßten der 1. Stadtrat und der gesamte Magistrat die Ramsauer + Zingraf Eigenheim GmbH als Spender. Beate Ramsauer freute sich über das Zertifikat, das sie in Empfang nehmen durfte.

Der komplette Magistrat der Stadt Dieburg legte Hand an Spaten und Schaufeln, um die sechs Zierkirschen gemeinsam mit der Spenderin, Beate Ramsauer, zu pflanzen.

Beate Ramsauer hat mit ihrem Unternehmen, der Ramsauer + Zingraf Eigenheim GmbH, schon viele Spendenprojekte der Umwelt-Initiative Zukunft Stadt & Natur in ihrer Region ermöglicht. Darunter waren ZukunftsBäume wie hier in Dieburg, aber auch in Raunheim oder in Messel. Auch die Wanderausstellung Waldgrün-Stadgrün hat Beate Ramsauer schon ermöglicht (in Frankfurt am Main) oder ein WasserWelten-Aquarium übergeben. Das erste PflanzenWelten-Hochbeet hat sie 2016 an die Grundschule im Kirchgarten in Babenhausen übergeben. Herzlichen Dank dafür von netzwerk natur!

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen