Kräuterbeet in Kemel

Mit allerlei gepflanzten Kräutern wurde das neue Hochbeet in der Kita Regenbogenland eingeweiht. Die Kinder und Leiterin Tanja Reichert konnten in Anwesenheit des Bürgermeisters Volker Diefenbach die Spende von Jan Ahlborn, Botschafter der Town & Country Stiftung und Geschäftsführer der Hausbau Realisierung Ahlborn GmbH, entgegennehmen.

Dabei gab es schon neugierige Augen über die im Hochbeet wachsenden Pflanzen. Neben Salbei, Petersilie, Minze und Schnittlauch konnten die Kinder auch Erdbeerpflanzen und Chrysanthemen entdecken. Leiterin Tanja Reichert freut sich sehr über diese Möglichkeit gemeinsam mit den Kindern die Pflanzenwelt des Hochbeetes im Kita-Alltag erkunden zu können. Das nächste Frühjahr wird schon fieberhaft erwartet, denn dann werden auch Samen gesät und die Pflanzen von klein an beobachtet. Von den ersten Keimblättern, die sich durch die Erde schieben bis hin zu Früchten wie Zucchini, Kürbisse und Blumenkohl – alles ist möglich!

Die PflanzenWelten sind ausgezeichnetes UN-Dekade-Projekt

Jan Ahlborn hat bereits seit 2015 Spenden im Rahmen der Umwelt-Initiative Zukunft Stadt & Natur ermöglicht. Über ein WasserWelten-Aquarium freute sich die Kita Kettenbach in Aarbergern, die Kita Pfiffikus in Heidenrod erhielt einen Naschgarten aus Beerensträuchern und die Silberbachschule in Taunusstein erhielt ein PflanzenWelten-Hochbeet. Ein ganz besonderes Hochbeet erhielt die Lindenschule in Hohenstein-Breithardt mit ihrem unterfahrbaren und somit rollstuhlgerechten Hochbeet. netzwerk natur freut sich über dieses andauernde Engagement und bedankt sich herzlich.

Hier geht es zur Homepage der Town & Country Stiftung

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen