Weberin in der Natur: Die Kreuzspinne gehört zu Familie der echten Radnetzspinnen und ist weltweit mit mehreren hundert Arten vertreten, von denen zehn in Europa leben. Sie ist vor allem an Waldrändern, in hohen Wiesen oder Gärten zu finden.

Die Männchen werden bis zu 10mm lang, die Weibchen bis zu 18mm. Sie haben eine hellbraune bis fast schwarze Farbe und auf ihrem Hinterteil sieht man das namensgebende Kreuz, das sich aus vier oder fünf Flecken zusammensetzt.

Um an Nahrung wie Fliegen oder Heuschrecken zu gelangen, bauen Kreuzspinnen ihre bis zu 50cm großen Netze als Fallen auf. Die klebrigen Seidenfäden stellen sie in ihren Spinndrüsen her, von denen sie bis zu sieben haben können. Kreuzspinnen können auch in Kolonien leben, die aus tausenden Tieren bestehen und ihre Netze verbinden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen