Ein Ort der Ruhe

In der Gemeinde Pettendorf bei Regensburg liegt mit dem Thomas Wiser Haus ein Ort der Ruhe für unbegleitete minderjährige Asylbewerber. Sie kommen als Jugendliche vollkommen auf sich gestellt in unser Land und sie haben es entsprechend schwer mit dem neuen Leben – und sind dabei doch eine fröhliche (Sindbad-)Gruppe junger Männer, wie man bei der Spendenübergabe des WasserWelten-Aquariums sehen konnte.
Sylvia Wagner – sie hat als regional zuständige Town & Country Haus-Partnerin, wie wir im Textfeld rechts zeigen, schon viele Spenden im Rahmen von Zukunft Stadt & Natur ermöglicht – hatte die Idee, dass an diesem Ort ein Aquarium sicher eine sinnvolle Einrichtung ist. Mit Katharina Laumer, die die Gruppe Sindbad im Thomas Wiser Haus leitet, war auch gleich eine begeisterte Abnehmerin und zugleich Betreuerin gefunden, denn sie ist selber Aquarianerin. Und auch Tetra war gerne gleich dabei, das AquaArt-Aquarium mit allem Drum und Dran zu versenden.

Zur Übergabe war Bürgermeister Eduard Obermeier gekommen, der sich sehr für die Einrichtung einsetzt und sich für diese Unterstützung bedankte. Auch Karl-Heinz Weiß, Geschäftsführer der Dechant Wiser Stiftung und damit Vertretung des Trägers dieser Einrichtung, freute und bedankte sich bei Sylvia Wagner und bei Tetra für das WasserWelten-Aquarium.

Bei den Jugendlichen, so berichtete Katharina Laumer, war schon die Einrichtung des Aquariums bestens angekommen. Diese Welt ist halt immer eine Welt der Ruhe, die auch den Jugendlichen gut tut.

Sylvia Wagner hat im Rahmen von Zukunft Stadt & Natur sehr viele weitere Spenden in der Region ermöglicht. Die Spenden finden sich alle auf unserer Homepage, bitte folgen Sie den jeweiligen Links:

Durch die Initiative von Sylvia Wagner wurde die Wanderausstellung WALDGRÜN – STADTGRÜN im Tierpark Straubing, dem Naturkundemuseum Regensburg und im CINEMAXX Regensburg gezeigt.

Die Kita Rappelkiste in Obertraubling sowie der Kindergarten St. Nikola in Straubing konnten sich ebenfalls über je ein WasserWelten-Aquarium freuen.

Die Grundschule Bogen erhielt das erste PflanzenWelten-Hochbeet, das Sylvia Wagner übergab. Viele weitere Hochbeet-Spenden folgten, so in Burglengenfeld (Hans Scholl Grundschule), in Kirchroth (Alois Reichenberger-Schule), in Roding (Grund- und Mittelschule), in Regensburg (Pater-Rupert-Mayer-Zentrum), in Geiselhöring (Grund- und Mittelschule), in Bad Kötzting (Grundschule), in Mitterdorf (Grundschule) und in Aufhausen erhielt die Grundschule Aufhausen-Pfakofen einen Naschgarten.

Ein sehr herzliches Dankeschön von netzwerk natur für dieses umfangreiche und über viele Jahre hin praktizierte Engagement! 

Hier geht es zur Homepage der Sylvia Wagner GmbH

Hier geht es zur Homepage des Thomas Wiser Hauses und hier zur Webpräsenz der Sindbad-Gruppe.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen